Macron

Es gab für mich in den letzten Monaten kaum eine vergleichbar positive Entwicklung wie der überraschende Erfolg von Emmanuel Macron in Frankreich.

Es ist auf mehreren Ebenen wirklich phänomenal:

  • Ein junger, charismatischer Hoffnungsträger setzt sich gegen alle bisherigen Gruppierungen und Parteien in einem Land  durch, in dem die politischen Lager lange als besonders verkrustet galten.
  • Es scheint tatsächlich ein gutes Beispiel dafür zu sein, dass auch angesichts aller globaler Trends und Machtstrukturen tatsächlich eine einzelne Persönlichkeit weitreichenden Einfluss auf die Geschicke einer Nation bekommen kann.
  • Es ist ein extrem positives Signal, dass hier jemand unter dem Primat der Vernunft angetreten ist und ein so eindeutiges Gegengewicht zu Populismus, Nationalismus und Ideologien schaffen konnte.

Alle, die jetzt meckern, weil irgendetwas an ihm nicht 100% der eigenen Lehre entspricht, sollten sich ernsthaft überlegen, ob es irgendwo eine realistischere und vielversprechendere Alternative gibt oder gab.
Wenn man sich auf so einen Politikstil nicht einigen kann – dann wüsste ich nicht mehr weiter….

(Hier gibt es eine Fortsetzung)

Eine Antwort auf „Macron“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.